top of page
Suche
  • AutorenbildLe Jacques

Viel mehr als nur ein Schafsretter!

Aktualisiert: 2. Feb.

Wir sind stolz darauf, euch einen Mann vorzustellen, der genau zum richtigen Zeitpunkt kommt: Luca Micheli ist ein leidenschaftlicher Radfahrer, der in unserer Region einiges bewegt.


Es ist schon eine ganze Weile her, dass chasseralo co auf Instagram eine Nachricht mit einem Foto von einem jungen Typen erhielt, mit einem Apèrol-Spritz in der Hand und einem Passo dello Chasseralo T-Shirt auf der Brust - santé! Nach einigen hin und her trafen wir uns schliesslich per Zufall in "real life" am Funi in Magglingen, wo wir uns beim Mountainbiken besser kennen lernten. Schnell wurde uns klar, dass er mit seiner positiven Energie und seinen Visionen ein idealer Botschafter und Freund unserer kleinen Marke sein würde.


Hier ein kleines Interview, um Ihnen unseren ideenreichen Zweiradkünstler näher zu bringen.


Attention, accrochez-vous, c'est partie avec la tour des tours et Luca en Nose Manual !



Hallo Luca!

Ich werde gleich mal mit ein paar Schlüsselwörter los schiessen - okay?!

Klar, schiess los!


Fondue: Wie kann man einen Tag besser beginnen, als wenn man eine Whatsapp von einem Kumpel bekommt: "Drehen wir uns mittags ein Gelbes?". Ich habe schon überall davon gegessen und wenn ich eines in meine Tasche stecken kann, um meine Freunde auf einer Fahrradtour zu überraschen, zögere ich nicht einmal. Ich verrate euch heute auch ein Geheimnis, das ich schon viel zu lange für mich behalten habe: Für mich kommt das beste Fondue aus dem Jura, das Fondue de Bourrignon.


JB: Das ist der Name, den ich gerne für meine Region verwende. Ich finde, wenn man Jura Bernois mit zwei Buchstaben sagt, sagt das viel über uns, die Bewohner des JB, aus. Beispiel: "et pi ouais alors j'habite dans l'JB, direct à côté d'chez l'PM" (mit dem Akzent des JB ausgesprochen).

Aber das ist Schnee von gestern, jetzt muss man Grand Chasseral sagen! Ein wirklich cooler Name, der das Herzstück unserer Region, den "Chassou", in den Vordergrund stellt. Vielleicht wird es bald GC heißen?


LM avec des pôtes au GC pour faire du VTT.



Terres Noires : Ein unglaublicher Ort, den ich im Jahr 2022 besucht habe. Schwarze Berge inmitten einer wunderschönen Landschaft und viel Grün. Ich liebe es zu reisen, um neue Orte zu entdecken, neue Trails zu fahren und mit meinem Bike ein paar Inhalte zu erstellen, wenn ich die Gelegenheit dazu habe. In Les terres noires habe ich ein Drohnenvideo gemacht, das in den Netzwerken gut ankam (460'000 Views), das freut mich, aber ich hätte die Views lieber für eines meiner Videos im Berner Jura erhalten ;-)





Vialtissimo: Das ist der Name, den ich für meine Struktur für Mountainbiking/Guiding und mehr gefunden habe. Mit diesem Mini-"Unternehmen" unternehme ich verschiedene Projekte, die mir am Herzen liegen. Der Name Vialtissimo ist eine Mischung aus "Monte Jura Altissimo" (der alte Name der Bergkette des Juras, einschließlich des Chasserals) und "via" (durch...). Das bedeutet im Grunde: Gehen wir durch unsere Höhen!


Valbirse: Das war das große Projekt der letzten 2-3 Jahre. Im Jahr 2020 wollte die Gemeinde ihren alten Städeli-Lift wegen Schneemangels abbauen. Die verrückte Idee war, den Lift als Fahrradlift zu nutzen und Abfahrtspisten zu schaffen. Nach viel, viel, viel Papierkram und vielen Arbeitsstunden entstand der Bikepark Valbirse. Ende 2022 gebaut, wurde dieses schöne Projekt im April 2023 eingeweiht. Das erste Jahr war ein grosser Erfolg; wir zählen bald 100'000 Fahrten...





Chasseral: Wie bereits erwähnt, das Herzstück unserer Region. Ob auf Skiern, dem Gravel, mit dem Mountainbike oder zu Fuss, ob zum Fondue, zum Sonnenuntergang oder zu einer Alm-Rösti - es gibt so viel zu tun auf dem Chasseral!

Wo immer ich in der Schweiz unterwegs bin, schaue ich immer in Richtung des Chasserals, falls man ihn sieht. Ich liebe diesen Berg wirklich.


Tutto Gaz: Es ist fast eine Lebensweise! Auf jeden Fall ist es die Art, mit leichtem Gepäck zu reisen (siehe unten). Tutto gaz auf dem Fahrrad, tutto gaz auf dem Chasseral, tutto gaz in den Projekten, tutto gaz im Leben, was auch immer!




Budapest : das war das letzte Ziel für "Reisen mit leichtem Gepäck" (voyager léger). Vor 4-5 Jahren wollten wir mit zwei Kumpels einen Freund in den Niederlanden mit dem Fahrrad besuchen. Wir sind mit einer Unterhose, einem T-Shirt und einer (echten) Kreditkarte von zu Hause losgefahren. Unser Hauptmotto war: Wenn du nichts hast, hast du alles. Daher der Name "Reisen mit leichtem Gepäck". Seitdem fahren wir jedes Jahr zu einem anderen Ziel, das wir mit dem Fahrrad erreichen. Rom, Barcelona und zuletzt Budapest. 2024 fahren wir in die entgegengesetzte Richtung von Budapest...


Paar eindrücke von der Budapest Reise - mehr auf bei uns auf Instagram!


Schnurrbart: Das ist etwas, das ich versuche, unter meiner Nase zu tragen, so gut es geht. Es kratzt oft an der Nase, aber man muss leiden, um schön zu sein (ja, der Schnurrbart ist schön). ☺


Schaf: Ahaha! Das ist eine schöne kleine Geschichte, die mir 2023 im Lötschental passiert ist (eine weitere wunderschöne Region, die aber in meiner Rangliste hinter dem JB zurückbleibt). Ich fuhr nach einem tollen Trail gemütlich die Straße hinauf und fand ein Mini-Schaf, das genauso verloren aussah wie ich ein paar Kilometer zuvor. Kurz um fungierte mein E-Bike als Viehtransporter und ich machte mich auf die Suche nach einem Bauernhof in der Nähe. Nach 5-6 km im Turbo-Modus (es hatte immer noch Zeit, auf meinem Fahrrad zu sch******), fand ich jemanden, der jemanden kannte, der wusste, dass jemand jemanden kannte, der Schafe in der Nähe hatte. Das ist die lange Version dieser Geschichte. Die Kurzversion, die ich zum Angeben benutze: "Ich habe im Lötschental ein Leben gerettet".


Was soll man dazu noch sagen? Jöööööööööö !!!! <3



Die verrückteste Idee? Ich habe viele, und einige davon möchte ich nicht verraten, aber für eine meiner nächsten Videoideen bräuchte ich die Schlüssel zum Chasseral-Sendeturm... Dein Lieblingsdings von chasseralo co? (eine obligatorische Frage;-) Was ich an chasseralo co nach den 2 J (Jacques und Julien) am meisten mag, ist die Tatsache, dass wir diesen schönen Berg und seine mythische Antenne in den Vordergrund stellen. Die Kleidung ist super stylisch und entspricht unserem Image! Ich mag die tuttogaz Reihe und die chasseralo expedition spricht mich auch an, sie macht Lust auf Abenteuer (nicht zu weit vom Chasseral entfernt, aber immerhin).


Und was bringt 2024 für dich? Hast Du schon neue Projekte? Für dieses Jahr werde ich bereits versuchen, meinen Posten als Geschäftsführer des Bikeparks Valbirse so gut wie möglich auszufüllen. Ich habe viel Freude an diesem Projekt und habe einige Ideen, die ich 2024 umsetzen werde, wie zum Beispiel das jährliche Bikepark-Fest (Einweihung 2.0), das am 8. Juni stattfinden wird. Als ein weiteres Projekt arbeite ich seit einiger Zeit an der Möglichkeit, ein Trailcenter in der Region Grand Chasseral einzurichten, das Mountainbiken in den Vordergrund zu stellen, vielleicht echte Mountainbike-Trails zu legalisieren oder zu schaffen, ... Aber wir wissen alle, dass dies kompliziert ist. Ich würde mir wünschen, dass die Einwohner und Gemeinden merken, dass Radfahren keine illegale Disziplin ist, dass viel mehr Menschen als man denkt diesen Sport ausüben (der Bikepark Valbirse ist der Beweis dafür) und dass sich das Radfahren enorm entwickelt hat und dass einfache Forstwege nicht mehr ausreichen, um die heutige artgerechte Nutzung zu ermöglichen. Mein ultimativer Traum ist es, dass die Region Grand Chasseral zu einer Mountainbike-Destination wird!


Vielen Dank, Luca, für das Interview! Wir freuen uns darauf, in Zukunft mehr von Dir zu sehen und zu hören! Tutto gaz!



Unser Botschafter hebt gerne ab und steht trotzdem mit beiden Beinen fest auf der Erde


Also hopp, folgt ihm (auf Instagram) :







17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page